Bildstil und Farbprofil einer Spiegelreflex in Photoshop erhalten

Jeder geht mit seinen Vorbereitungen für ein Shooting anders um. Manche lassen es sich auf sich zukommen und entscheiden sich live für einen Bildstil, manche bei der Bearbeitung danach und ich mache mir meistens im Vorfeld Gedanken was für ein Licht und welche vorherrschenden Farben mich an einem Ort, in einer Location erwarten.

Damit geht einher, dass ich mich und vor allem auch meine Kamera auf das Shooting vorbereite. Ich erstelle Bildstile und Farbprofile oder nehme Änderungen am Weißabgleich vor. Dies sind für Nutzer von Spiegelreflexkameras recht übliche Einstellungen.

Beim Shooting zeige ich dem Model oder auch dem Kunden immer wieder dazwischen die mit den gewählten Profilen gemachten Bilder und wecke somit Erwartungen zum Aussehen und Stil.

Nun werden die in der Kamera hinterlegten Profile leider nur in der RAW (also Rohfassung) des Bildes gespeichert, die von den Bildbearbeitungsprogrammen immer übersetzt und in deren Farbprofile übersetzt werden. Dies verfälscht Schärfe, Licht und Farbgebung leider je nach Programm sehr stark.

Ich selbst nutze Canon und habe dies mit Photoshop und Lightroom wahrgenommen. Nun bekommt man bei Auslieferung einer Kamera meistens ein eigenes Bearbeitungsprogramm des Herstellers mitgeliefert. Bei Canon ist dies DPP (Digital Photo Professional) worüber man sich als stolzer Besitzer einer Photoshop Lizenz natürlich erhaben fühlt.

Nach aber einigen ärgerlichen Fällen wo mir das Originalbild gut gefallen hatte entschied ich mich für einen Versuch. Die Software ermöglicht mir das Originalbild nahezu perfekt in eine JPEG Datei umzuwandeln oder als TIFF direkt in Photoshop zu exportieren.

Die Anzeige in DPP ist dabei nicht wirklich gut sortiert oder modern aber die Funktionalität ist völlig ausreichend und entledigt mich so manch ermüdender Suche nach der richtigen Bearbeitung.

Ähnliche Programme finden sich in den Kartons aller namhaften Hersteller wie Nikon, Sony und Panasonic oder auf deren Websites zum Download. Dort erhält man meist auch die aktuellen Versionen. DPP gibt’s hier zum Download!

Gerne würde ich etwas über eure Erfahrungen in den Kommentaren lesen. 😉

Weitere Teile zur Fotografie, dem Business dahinter und was mir sonst so einfällt, folgen immer Mittwoch und Sonntag um 12 Uhr.

No Comments

Post A Comment